Wohin geht der Mensch?

Kongress

Präsenz
Nov 2024
Fr 29.11.
18:00 Uhr
So 01.12.
14:00 Uhr
Kursgebühr: 190 € €
Unterbringung/Verpflegung: 98 € bis 156 €
Kongress

Wohin geht der Mensch?

Präsenz
Leben und Sterben, Macht und Ohnmacht, Gier und Mitgefühl. Was können wir wie kultivieren?
Nov
2024
von Fr 29.11.
18:00
bis So 01.12.
14:00
Gebühren Kursgebühr: 190 €
Unterbringung/Verpflegung: 98 € bis 156 €

Inhalt

Das Leiden in der Welt ist groß. Einige der Ursachen könn(t)en wir abstellen und vieles lässt sich verändern. Dies ist der Sinn der menschlichen Evolution, die noch längst nicht abgeschlossen ist. Doch viele Menschen stecken fest in ihrem Egozentrismus, der letztlich in einer tiefen Angst seine Wurzeln hat.

Angst vor dem Sterben – am Ende unseres individuellen Lebens, mitten im Leben durch kollektiven Wahnsinn, der in Selbstzerstörung enden kann, sowohl militärisch wie auch ökologisch. Ist das „unfassbar“ oder gibt es Gründe, die wir verstehen können, um die Folgen zu bewältigen? Wie lässt sich die Angst vor dem Sterben überwinden? Wie hängen palliative Fürsorge und politisches Handeln miteinander zusammen?

Renommierte Referentinnen und Referenten unternehmen auf diesem Kongress den Versuch, begründete Hoffnung zu schöpfen, indem sie sich den Fragen stellen: Warum sollten wir neu denken? Wie können wir intensiver fühlen? Was können wir integrierter tun? Wie können wir eine Zukunft gestalten, die von der Achtung für die Würde nicht nur jedes Menschen, sondern aller Lebewesen geprägt ist?

Weitere Informationen zum Kongress folgen.

Leitung

Portr%C3%A4t+Michael+von+Brueck
Prof. Dr. Michael von Brück

Michael von Brück ist Professor em. für Religionswissenschaft sowie Zen- und Yoga-Lehrer. Seine Themenschwerpunkte sind Buddhismus, Hinduismus und interkultureller Dialog. Er ist Rektor und spiritueller Leiter der Domicilium Akademie.
Mehr…